*
Anker Oben
blockHeaderEditIcon

sozial1
blockHeaderEditIcon

Trägerin des Museums ist die Ende 2004 errichtete "Stiftung Museum im Zeughaus". Diese im Handelsregister eingetragene Stiftung untersteht der Aufsicht des Kantons Schaffhausen. Da sie öffentliche Zwecke verfolgt, ist sie von der Steuerpflicht befreit.

Die Stiftung Museum im Zeughaus bezweckt die Sammlung und den Unterhalt von Armeematerial, insbesondere von historischen Geschützen und Motorfahrzeugen, von Militärmusikinstrumenten, von Waffen, Korpsmaterial, Ausrüstungsgegenständen und Dokumenten der Schweizer Armee, mit dem Ziel, einen Teil der Sammlung im Museum im Zeughaus in attraktiver Form der Öffentlichkeit zugänglich zu machen (Art. 3 der Stiftungsurkunde). Sie ist Geschäftspartnerin für alle Verträge, die das Museum betreffen. Sie ist Eigentümerin von allen Akquisitionen, Übernahmen, Geschenken und Legaten des Museums und Vertragspartnerin für alle Leihgaben. Die Stiftung muss die entsprechenden Auflagen bezüglich Verwendung und Sicherheit erfüllen.


Der Stiftungsrat setzt sich zurzeit wie folgt zusammen:

  • Martin Huber, Dipl. Ing. ETH, lic. iur., Schaffhausen, Präsident des Stiftungsrates,
  • Jürg Burlet, Kurator Schweizerisches Nationalmuseum,
  • Richard Furrer, Dr. iur., Schaffhausen,
  • Hans Ulrich Gräser, lic. phil. I,
  • Jürg Krebser, Dr. El. Ing. ETH, Schaffhausen,
  • Urs Leinhäuser, CFO and Deputy CEO Autoneum Holding AG, Winterthur,
  • Jürg Zimmermann, Dr. phil. I, Schaffhausen, Vizepräsident des Stiftungsrates
  • Ernst Willi, Dr. phil.
Revisionsstelle:
Mäder + Baumgartner Treuhand AG

Verein Museum im Zeughaus
backtop
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail