Telefon
blockHeaderEditIcon

  Tel. +41 (0)52 632 78 99

Kontakt
blockHeaderEditIcon

 Die Geschichte der Mechanisierung der Schweizer Armee / der Schweizer Industrie Halle 1, SIG Areal Neuhausen

Über 50 betriebsbereite Motorfahrzeuge und 18 Panzer vom
Panzerwagen PRAGA bis zum LEOPARD präsentieren sich im
neuen Museum am Rheinfall auf dem SIG‐Areal in Neuhausen.
Die Ausstellung fasziniert durch die Vielfalt der Fahrzeuge, und sie
zeichnet den oft schwierigen Prozess der Beschaffungen nach.
Zudem dokumentiert sie die wechselvolle Geschichte der
Schweizer Motorfahrzeugindustrie. Die Nähe zum Rheinfall
schafft die Verbindung zu den Ursprüngen der Schweizer Metall und
Maschinenindustrie. Geschütze der Artillerie, Fliegerabwehr
und Panzerabwehr ergänzen die Ausstellung
.

 

Panzerwagen 39 (Praga) Leichter Kampfwagen (CSSR/CH). Herstellungsjahr 1938-39. 24 Stück beschafft. 3 Mann, 24mm Kanone 38, 2x7.5mm MG, 8 Tonnen

Panzerwagen 39 / PRAG
 
Panzerjäger G13

Panzerjäger G13 Selbstfahrgeschütz (CSSR). Herstellungsjahr 1944-49. 158 Stück gekauft. 1x7.5cm Panzerabwehrkanone 1940, 1x7.5mm MG 4 Mann, 16 Tonnen

 

Leichter Panzer 51 Spähpanzer (F). Herstellungsjahr 1953-57. 200 Stück gekauft. 1x7.5cm Panzerkanone 51, 1x7.5mm MG. 3 Mann, 14,5 Tonnen 

L
Pz 55/58 Centurion

Centurion Mark III Kampfpanzer (GB). Herstellungsjahr 1948-52. Kauf in Kanada 1x8.4 cm Kanone, 2x7.6mm MG 4 Mann, 50 Tonnen 

 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*