Kontakt
blockHeaderEditIcon
Telefon
blockHeaderEditIcon

  Tel. +41 (0)52 632 78 99

ARTILLERIE GESTERN UND HEUTE

Die Entwicklung der Schweizer Artillerie, von der Wurfmaschine zur Panzerhaubitze

Die 2017 erneuerte Ausstellung „Artillerie gestern und heute“ zeigt unter dem Motto „Von der Wurfmaschine zur Panzerhaubitze“ auf gut verständliche Weise die technische und taktische Entwicklung des Systems Artillerie vom Mittelalter bis heute. Ausgewählte Exponate aus der Sammlung des Museums und erläuternde Texte, Bilder, Szenen und Filme schaffen für die Besucher einen eindrücklichen Überblick. Zahlreiche Geschütze, Fahrzeuge und Geräte machen die Entwicklungsschritte der Systemteile Waffe, Munition, Mobilität, Übermittlung und Vernetzung, Beobachtung, Vermessung und Auswertung anschaulich und erlebbar. Leihgaben der Armee ermöglichen die Präsentation des Systems Artillerie, wie es heute im Einsatz steht.

Da die Artillerie auch eine technische Angelegenheit ist, werden in einer Einführung „Einmaleins der Artillerie“ neben einem historischen Überblick auch Grundbegriffe des Systems, des Geschützbaus, der Munition und der Ballistik erklärt.

Die Entwicklung der Artillerie in der Schweiz wird in fünf chronologisch geordneten Kapiteln dargestellt. Im jeweiligen Kapitel werden die wichtigsten Elemente des Systems Artillerie präsentiert, die in der entsprechenden Epoche neu zum Einsatz kamen.

 
       

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*