Telefon
blockHeaderEditIcon

  Tel. +41 (0)52 632 78 99

Kontakt
blockHeaderEditIcon

12.9.2020

Coronakrise 2020

Die Hilfe der Armee in der Coronakrise

Der letzte Teil der bisherigen Ausstellung «Mobilmachung» ist aktualisiert und neu gestaltet worden. Er thematisiert die Leistungen und den Mobil­machungsprozess der Armee heute, den reibungslosen Ablauf der Mobilmachung vom März 2020 und den «CORONA 20»-Einsatz der Armee zu Gunsten ziviler Einrichtungen im Gesundheitswesen sowie der Polizei und des Zolls zur Sicherung der Grenzen.

Sonderschau: Die Coronakrise in Schaffhausen

Eine Sonderschau schildert und würdigt die Leistungen und das Zusammenspiel aller militärischen und zivilen Organe in der Coronakrise in Schaffhausen.

Die Armee im Einsatz „CORONA 20“

Erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg ordnete der Bundesrat eine Mobilmachung an. Sie verlief reibungslos, die neuen Abläufe haben sich bewährt. Das System der abgestuften Bereitschaft funktioniert.

Ab Mitte März 2020 leisteten bis zu 6000 Angehörige der Armee während 107 Tagen Assistenzdienst. Rund 80% der Leistungen erfolgten auf Grund von Gesuchen der Kantone zu Gunsten des zivilen Gesundheitswesens. Zoll und Grenzwachtkorps sowie kantonale Polizeikorps wurden bei Sicherungs- und Bewachungsaufgaben unterstützt.

Über 300 Gesuche der Kantone in den Bereichen «Helfen» und «Schützen» wurden zur vollsten Zufriedenheit der zivilen Behörden erfüllt.

Wie Schaffhausen die Krise meisterte

Die zuständigen Behörden und Organisationen waren durch die Coronakrise stark gefordert. Dank der umsichtigen Führung durch den Pandemiestab der Kantonalen Führungsorganisation KFO hat die Zusammenarbeit der beteiligten Organisationen gut funktioniert.

Im Kantonsspital waren die kurzfristig notwendigen Veränderungen in der Organisation und den Abläufen anspruchsvoll und zusätzlich belastend. Armee und Zivilschutz waren in der Lage, rasch wertvolle Unterstützung zu geben. Sie haben sich in ihren Aufgaben sehr bewährt. Zudem wäre ohne Einsatz der Armee eine Grenzschlies­sung zu Deutschland nicht durchzusetzen gewesen.

Über alles gesehen haben die Behörden und die betroffenen Organisationen gemeinsam die Corona-Krise gut gemeistert.

Öffnungszeiten der Ausstellung

Bis Ende November 2020 und ab März 2021, jeden Dienstag und jeden
1. Samstag im Monat, von 10 bis 16 Uhr.

Führungen jederzeit nach Voranmeldung.

Adresse, Kontakt

Museum im Zeughaus, Randenstrasse 34, 8200 Schaffhausen

Telefon +41 (0)52 632 78 99, Mail info@museumimzeughaus.ch 

Daniel Borer: Telefon 079 232 90 74, kommunikation@museumimzeughaus.ch

 

 

 

 

 

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*